26 Oktober 2016

Glamping. Man begegnet dem Wort überall. Selbst im neuen Bridget Jones Film. Aber was genau ist Glamping eigentlich?

Anbieter von Glamping-Urlauben legen die Bedeutung verschieden aus. Ein Safarizelt mit einer Badewanne und einer Panoramasicht? Eine Reihe voller Campingwagen mit Veranda? Das ist gegenwärtig alles Glamping. Höchste Zeit für eine klare Definition.

Glamping: glamouröses Camping

Das Wort setzt sich zusammen aus den Worten glamourös und camping. Aber handelt es sich lediglich um eine Luxus-Campingunterkunft? Oder spielen das Erlebnis und die Lage auch eine Rolle?

Beginnen wir beim Ursprung

Die Wurzeln des Glampings liegen am Beginn des 20. Jahrhunderts, mit europäischen und amerikanischen Safaris in Afrika. Vermögende Reisende waren in dieser Zeit an Komfort und Luxus gewöhnt und wollten ihren Lebensstil beim Camping nicht einfach aufgeben. Eine Kombination aus Erlebnis und Luxus ist charakteristisch für diese erste Form von glamourösem Camping.

Glamping ist also doch nicht so neu?

Ja und nein. Im Jahr 2009 entdeckten die Niederländer das Glamping langsam für sich. Der Durchbruch kam im Jahr 2015. Im Vereinigten Königreich ist Glamping schon seit ein paar Jahren bekannt.

Was macht Glamping jetzt so beliebt?

Glamping passt zu den Wünschen der heutigen Zeit. Urlauber suchen eine einzigartige Erfahrung. Am liebsten mit einem exklusiven und authentischen Charakter. Wir möchten die Campingerfahrung von früher, aber mit dem Luxus der heutigen Zeit kombinieren.

Glamping bietet:

  • Bequemlichkeit: Reisen ohne Anhänger mit Campingsachen
  • Luxus: keine primitiven Gegebenheiten, sondern luxuriöse Sanitäranlagen und gute Betten
  • Zeiteinsparung: Sie werfen Ihren Koffer auf das gemachte Bett und sind bereit für den Urlaub
  • Raum: in der Unterkunft und drum herum
  • Ruhe: einatmen, ausatmen und umherschauen
  • Erlebnis: das ultimative Draußengefühl

Und die Definition von Glamping?

Glamping Anbieter sind sich bei einem Aspekt einig: Die Unterkunft steht bei Ankunft vollständig bereit. Der Unterschied zwischen den verwendeten Definitionen liegt im Grade des Luxus und der einzigartigen Erfahrung. Ein mongolisches Nomadenzelt ist zum Beispiel gut mit Möbeln ausgestattet, aber Sie kochen auf offenem Feuer und hacken selbst das Holz. Eine authentische Erfahrung, jedoch ohne Luxus. Trotzdem ist dies unserer Meinung nach Glamping.

Bei Glampings sind wir täglich auf der Suche nach besonderen Unterkünften. Das gesamte Erlebnis einer Unterkunft ist für uns ausschlaggebend. Darum sagen wir:

Glamping ist Camping in einer einzigartigen Unterkunft, die vollständig ausgestattet bei Ihrer Ankunft für Sie bereitsteht, in Kombination mit Luxus-Einrichtungen oder einem besonderen Campingerlebnis.


Teilen Sie diesen Artikel online