Südafrika, 4. März 2007

Wir laufen mit unserem Rucksack durch die Wälder von Sedgefield, ein kleines Dorf etwa 25 Kilometer von der Garden Route entfernt. Die Eigentümerin, eine Amerikanerin in ihren 40ern, läuft voraus. Voller Begeisterung erzählt sie über ihre erst kürzlich geöffnete Unterkunft Teniqua Treetops.

Sie hat ihren Job gekündigt und alle ihre Sachen verkauft für ihren Traum: das Führen eines eigenen Öko-Baumhausresorts in Südafrika. Das Land, in dem sie schon seit Jahren unvergessliche Urlaube erlebt.

Nach einer kurzen Wanderung durch die Hügel kommen wir an unserer Unterkunft an: ein Baumhaus, oder eigentlich eine Safari Lodge oder eine Plattform zwischen den Bäumen. Beim Öffnen des Zelts sehen wir einen gemütlichen Unterschlupf mit einem traumhaften Himmelbett. Die Küche ist mit handgefertigtem Holzkasten ausgestatten, mit einem integrierten Herd. Es wurde mit viel Liebe zum Detail eingerichtet, mit schönen Accessoires und einer natürlichen und abenteuerlichen Ausstrahlung. Genauso, wie ich es mir vorher vorgestellt hatte.

Durch die Küche und vorbei am Himmelbett laufen wir zum Balkon. Unser Mund steht offen vor Überraschung. Wow! Eine atemberaubende Aussicht über die umliegenden Waldgebiete und Hügel. Die Sonne, die am Horizont versinkt, färbt den Himmel gelb und rot über den Umrissen der Bäume und der hügeligen Landschaft.

Rechts vom Zelt befinden sich die etwas primitiven AußensanitäranlagenTeil der Erfahrung. Links auf dem Balkon erwartet uns jedoch die größte Überraschung: unser eigener Whirlpool, in den Balkonboden eingelassen. Das wird ein großartiger Aufenthalt!

Den Abend schließen wir mit einem prächtigen Sternenhimmel ab, in dem wir zum ersten Mal die Milchstraße klar erkennen können. Mit dem Zirpen der Grillen im Hintergrund genießen wir den südafrikanischen Wein, den die Eigentümerin für uns hinterlassen hat.

Mein Interesse für das Glamping ist geboren.

 


Teilen Sie diesen Artikel online